HausTiger

Blog, Fotos und mehr

Samson

samson20
« 1 of 20 »

Du hast mich die Hälfte meines Lebens begleitet. Wir sind durch dick und dünn gegangen.

Als meine Mami und ich Dich am 18.08.1988 aus dem Tierheim Bochum abgeholt haben, warst Du ein kleines Katerchen mit großen Ohren und einem sehr dünnen Schwänzchen. Die Ohren und auch der Schwanz haben sich nicht mehr verändert, aber Du bist gewachsen – zu einem großen stattlichen Kater.

Deine erste Begegnung im neuen Zuhause war mit Murmel, die Dir die ersten 2 Wochen nicht leicht gemacht hat. Aber ihr habt zusammen 7 Jahre gehabt, in denen Du sie immer wieder vom Katzenklo abgeholt hast und auch gern mit ihr getobt hast. Nachdem Murmel über die Regenbogenbrücke gegangen ist, hast Du Semmy als Katzenkameradin gehabt.

<p1997 haben wir zwei uns „selbständig gemacht“ und sind in die erste eigene Wohnung gezogen. Du hattest viel Platz, aber 1999 sind wir dann in eine kleine gemütliche Wohnung gezogen. Aufgrund meiner Arbeitssituation bist Du tagsüber immer allein gewesen. Bei Reisen, ob geschäftlich oder Urlaub, bist Du bei meiner Mami und Semmy gewesen. Dort wurdest Du ebenfalls lieb gehabt.

2001 kam dann Hans dazu. Du hast ihn sofort als Katzenmensch erkannt und akzeptiert. Wie schon in Deiner und meiner Jugend hast Du Dich in Hans’ Wäsche gekuschelt und Dich wohl gefühlt. Nach unserem Umzug hattest Du plötzlich einen großen Garten. Die ersten 3 Monate hast Du Dich aber gar nicht weiter als die Terrasse getraut. Danach war der Garten Dein Reich und Du hast seine Größe gern genutzt.

2002 kam Charlie zu uns und Du hast ihm 10 Tage lang klar gemacht, dass Du der Chef im Hause bist. In 4 gemeinsamen Jahren Du hast ihn ein wenig erzogen. Ihr habt gern getobt, aber Du hast Dich nie vom Charlie unterkriegen lassen. Du warst der geborene Alphakater.

In 2006 hat Deine Gesundheit leider angefangen nachzulassen. Erst bist Du im August erblindet und dann konntest Du Deine Blase nicht mehr richtig kontrollieren. Katzenwindeln haben Dir aber geholfen, nachts nicht im Pipi zu liegen. Du hast gern im Bücherregal in einem Katzenbettchen geschlafen und jeden Sonnenstrahl genossen. Ende November war es dann leider soweit, Du hattest keine Kraft mehr.

Am Nachmittag des 1. Dezember 2006 bin ich dann zusammen mit Hans und meiner Mami den schwersten Gang meines Lebens gegangen. Gegen Mittag hast Du mit Deinem Vorderpfötchen ein letztes Mal meinen Finger getretelt und hast mich gebeten Dich gehen zu lassen. Als wir nachmittags beim Tierarzt waren, warst Du schon weit über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich wußte aber, dass ich Dich gehen lassen muss, denn Du bist mein Katerchen gewesen und ich wollte nicht, dass Du irgendwie leiden mußt.

Nach 18 1/4 Jahren war jetzt der Tag gekommen, an dem ich mich verabschieden mußte. Den Abschied leichter gemacht hat es mir, dass ich Dir gemeinsamen mit anderen ein wunderschönes Leben habe bieten können und ich weiß, dass Du ein glückliches Katerchen gewesen bist. Jetzt bist Du bei Murmel und Semmy und irgendwann sehen wir uns wieder.

Samson – wir haben Dich lieb und werden Dich nie vergessen.
Deine Dosenöffner TINA & HANS