HausTiger


 

Blog, Fotos und mehr

24. April: Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche

| 0 comments

24. April: Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Fast 3 Millionen Tiere müssen jährlich allein in deutschen Labors im Rahmen von Tierversuchen leiden und sterben. In den letzten 10 Jahren hat sich diese Zahl mehr als verdoppelt. Neben der Qual für die Tiere kommt ernüchternd hinzu, dass die Ergebnisse dieser Versuche oftmals gar nicht auf den Menschen übertragbar sind. Die traurige Zahl von 58.000 Menschen, die jährlich trotzdem sterben, obwohl sie Medikamente erhalten, die im Tierversuch als sicher getestet wurden, stellt dies unter Beweis, so die Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche.

Am 24. April wird weltweit der internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche begangen. Der Gedenktag wurde 1979 in Großbritannien ins Leben gerufen und geht auf den Geburtstag von Lord Hugh Dowding zurück, der sich im britischen Oberhaus für den Tierschutz stark machte.

In diesem Zusammenhang lädt der Verein Ärzte gegen Tierversuche am 28. April ab 11:00 Uhr zu einer Großverantaltung gegen Tierversuche in Bremen ein. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Quelle: TASSO-Newsletter vom 24.04.2012

Leave a Reply

Required fields are marked *.